Wollen Sie helfen?

Stadttauben

In Nürnberg leben ca. 4000 Stadttauben, die ein erbärmliches Leben auf der Straße verbringen müssen. Auffallend viele Tiere haben verkrüppelte Füße, was auf Verletzungen durch Vergrämungsmaßnahmen sowie auf Fehlernährung zurückzuführen ist. Als reine Körnerfresser sind sie gezwungen sich von Essensresten und Abfällen zu ernähren mit der Folge einer chronischer Unter- und Mangelversorgung.

Bisher ist es in Nürnberg nicht gelungen, das Stadttaubenkonzept unseres Bundesverbandes zu installieren, das inzwischen in über 30 deutschen Städten erfolgreich praktiziert wird. Das Konzept beruht auf der Bindung der Tiere an betreute Schläge, kontrollierter Fütterung mit artgerechtem Körnerfutter und Geburtenkontrolle durch regelmäßigen Austausch der Eier durch Attrappen. Neben der Reduzierung und Gesunderhaltung des Taubenbestandes wird damit gleichzeitig der Verschmutzung durch Taubenkot entgegengewirkt, da die Tauben sich größtenteils in den Schlägen aufhalten und dort ihren Kot hinterlassen.